Kategorien
Allgemein

Unterstützung von Flüchtlingen aus der Ukraine

Die AWO in Oberlar möchte den Menschen aus der Ukraine Montag und Freitag von 09:30 bis 12:00 Uhr in ihrer Geschäftsstelle, Sieglarer Straße 66-68, einen Ort anbieten, an dem sie sich geborgen und verstanden fühlen können.

Denn sie mussten vor dem schrecklichen Krieg flüchten und sind gerade erst in einem für sie fremden Land angekommen. Es fehlen nicht nur die Heimat, Familie, Freunde – auch die Sprache ist fremd.

Sie benötigen nicht nur Hilfe und Tipps bei den lokalen Angelegenheiten, sondern auch Zuwendung, Trost, Zuspruch und das Gefühl, hier willkommen zu sein.

Bei uns können sie sich regelmäßig treffen, austauschen, gegenseitig Halt und Unterstützung geben und auch von uns bekommen. Englische Sprachkenntnisse sind vorhanden. Sollte die Notwendigkeit bestehen, kann ein Dolmetscher zur Verfügung gestellt werden.

In den Geschäftsräumen gelten die in NRW aktuellen Coronaschutzregeln. Hierzu gehören zurzeit noch vollständige Impfung oder Genesung, ein negativer Test, nicht älter als 24 Stunden und das Tragen einer Maske. In Ausnahmefällen stellen wir einen Schnelltest zur Verfügung.

Ihr Team AWO-Oberlar

Eine Antwort auf „Unterstützung von Flüchtlingen aus der Ukraine“

Es freut mich das die Angebote sich erweitern. Da ich auch gern Musik begeistert bin , werde ich gerne mit dabei sein. Auch das ihr euch für die Flüchtlinge mit Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen zur Seite stehen wollt, ist eine sehr positive Sache die mir sehr gefällt. Leider war ich jetzt über 3 Wochen krank mit eine Brochitis die ich nicht weiter geben wollte. Ich wünsch euch für die guten Einsätze gutes Gelingen und eine positive Rückmeldung. Schöne Grüße Bärbel Linnecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner